•    Cristiano Ronaldo
•    Frenkie de Jong
•    Bernardo Silva
•    Antony


Cristiano Ronaldo

Die letzte Saison von Manchester United verlief grauenvoll und man konnte sich nicht mal für die Champions League qualifizieren. Mit Hängen und Würgen erreichte man den 6. Platz und den Trostpreis Europa League. Zu wenig für den ambitionierten Superstar aus Portugal, der nun mit einem Abschied liebäugelt, um Champions League zu spielen.

CR7

Eine heiße Adresse führt nach München. Nach dem Verkauf von Robert Lewandowski könnten die Münchner für einen Weltklassestürmer wie CR7 durchaus Verwendung haben. Wie könnten die Münchner Lewandowski ersetzen? Hier erfahrt Ihr mehr.

Jedoch betonten die Münchner Verantwortlichen zuletzt, dass sie in der Offensive bereits gut aufgestellt seien und eine Verpflichtung CR7 gegen die Philosophie des FC Bayerns spräche.

Besonders nach der 20-Mio-Verpflichtung des Sturmtalents Mathys Tel von Stade Rennes sind die Chancen auf ein Engagement des Portugiesen bei den Bayern in weite Ferne gerückt.

Ronaldo selbst ist trotzdem fest entschlossen die „Red Devils“ zu verlassen und hat bereits das Gespräch mit den Verantwortlichen gesucht.

Wechselwahrscheinlichkeit: 20% - Dem Portugiesen mangelt es an potentiellen Abnehmern. Eine heiße Adresse bleibt der FC Bayern, aber die Aussagen der Vereinsverantwortlichen schmälern die Chance auf einen Wechsel doch gewaltig. Trotzdem sollte man im Fußball nichts ausschließen und vielleicht kann man an der Säbener Straße in naher Zukunft ein „SIUU“ vernehmen.


Frenkie de Jong

Frenkie de Jong

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Eric ten Hag seinen ehemaligen Ajax-Schützling lieber gestern als heute im United-Trikot sehen würde. Eine Einigung mit dem FC Barcelona wurde anscheinend bereits erzielt… aber woran happert’s?
Das Problem liegt nicht an den Vereinen, sondern vielmehr am Spieler. Frenkie de Jong hat nämlich keinerlei Absicht die Blaugrana zu verlassen.

Der Grund: Die Katalanen schulden dem Niederländer noch einiges an Gehalt, da de Jong bereit war in der finanziellen Notlage des FC Barcelona für weniger Gehalt aufzulaufen.

Sein Vertrag wurde frühzeitig bis 2026 verlängert, um zunächst für weniger Gehalt zu spielen. Zum Ausgleich soll der Niederländer aber dann mehr Gehalt in seinen letzten Vertragsjahren verdienen. Ein Szenario, das Barcelona bei einem Verkauf geschickt umgehen könnte.

Andererseits haben die Katalanen öffentlich auch bereits verlauten lassen, dass sie nicht gezwungen sind Frenkie de Jong zu verkaufen. Das Transfertheater um de Jong geht somit weiter.

Wechselwahrscheinlichkeit: 60% - Obwohl es zurzeit nicht danach aussieht, wird ein Transfer des begabten Mittelfeldspielers höchstwahrscheinlich diesen Sommer über die Bühne gehen.


Bernardo Silva
Der Portugiese wird trotz seines Stammplatzes und seiner starken Leistungen in der vergangenen Saison mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht.

Bernardo Silva

Jedoch gestaltet sich eine Verpflichtung für den FC Barcelona als äußerst schwierig. Bei Manchester City steht Silva noch bis 2025 unter Vertrag und spielt auch in den Plänen von Guardiola eine tragende Rolle. Auch deswegen wird Silva den Spaniern wohl einiges kosten.

Zuletzt betonte man bei den Katalanen, dass man noch nach Verstärkungen suche und anscheinend ist der Portugiese einer von Xavis Wunschspieler.

Wechselwahrscheinlichkeit: 50% - Eine Verpflichtung des Portugiesen in diesem Sommer steht und fällt mit einem Abgang de Jongs. Der hohe Schuldenberg (knapp 1,4 Milliarden) stört die Katalanen nur sichtlich wenig bei ihren bisherigen Transferplänen und bislang konnten die Spanier nahezu jede Verpflichtung realisieren.


Antony
Der brasilianische Flügelspieler von Ajax begeisterte letzte Saison ganz Europa. Besonders Manchester United soll sich intensiv mit einer Verpflichtung beschäftigen.

Das erste Angebot der „Red Devils“ in Höhe von 60 Millionen Euro wurde zunächst abgelehnt. Kurz vor Saisonstart und nach bereits zahlreichen Abgängen besteht Ajax nun auf eine Ablöse von etwa 100 Millionen Euro.

Wechselwahrscheinlichkeit: 30% - Diese Summe ist den Verantwortlichen bei Manchester United wohl zu hoch und dürfte auch weitere Interessenten abschrecken. Aufgrund der nun aufgerufenen hohen Ablösesumme gilt ein Transfer des Brasilianers in diesem Sommer als sehr unwahrscheinlich.

Habt Ihr nun Lust auf Wetten bekommen? Bei uns findet Ihr die besten Live Wetten Fußball.


*Die Rechte an allen Fotos in diesem Artikel liegen bei AP Photos*


Veröffentlichungsdatum: 02.08.2022

 

Über den Autor
Von
Sebastian Hölzl

Sebastian studiert Fachübersetzen an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg. Seit November absolviert er sein Pflichtpraktikum bei mmc sport in München. Neben Fußball interessiert er sich insbesondere noch für American Football.

Verwandte Beiträge

Was passiert mit Cristiano Ronaldo?
 

Fazit: So verlief die WM für Deutschland!

WM 2022: Die schönsten Tore der Gruppenphase
 

WM 2022: So verlief die Gruppenphase!
 

WM TIPPS UND PROGNOSE