Steckbrief

Nationalität:
Deutschland
Geburtstag:
09. Februar 1991
Größe:
180 cm
Position:
Torwart
Vereine:

2007 - 2008       Hamburger SV

2008 - 2011       Magdeburger FFC

2011 - 2013       SC 07 Bad Neuenhahr

2013 -                VfL Wolfsburg


Karriere

Almuth Schult wurde in Lomitz groß und fing bereits im Alter von fünf Jahren mit dem Fußballspielen an. Durch ihre überdurchschnittliche Größe im Frauenfußball wurde sie rasch von ihren Trainern dazu verdonnert, als Torhüterin zu spielen – eine Aufgabe, die die junge Alma langsam, aber sicher zu lieben lernte.

2007 entschied sich dazu, im Alter von nur 16 Jahren zur Frauenmannschaft des Hamburger SVs zu wechseln, in der ganzen Saison kam sie allerdings nur auf drei Einsätze in der zweiten Mannschaft. Nicht zufrieden mit der derzeitigen Lage zog Schult nach nur einem Jahr nach Stendal und spielte fortan bei dem Regionalligisten Magdeburger FFC.

Frisch beim neuen Verein angekommen, wurde die junge Torhüterin direkt als Stammspielerin eingesetzt, um ihr das nötige Selbstvertrauen zu geben. Ihre starken Leistungen sorgten auch in den höheren Ligen für Aufsehen, weshalb der Bundesligist SC 07 Bad Neuenahr die Torhüterin 2011 verpflichtete. In den drei Jahren entwickelte sich Schult zu einer der besten Torhüterinnen Deutschlands, wurde allerdings 2013 zu einem erneuten Wechsel gezwungen, als der SC ihr auf Grund von Insolvenz den Vertrag kündigte.

Eine Torhüterin dieses Kalibers ablösefrei zu ergattern, ließ sich der amtierende Meister VfL Wolfsburg nicht entgehen und verpflichtete Schult im Mai 2013. Schnell entwickelte sie sich auch bei der Weltklassemannschaft in Wolfsburg zur Stammtorhüterin und erlebte die erfolgreichsten Jahre ihrer gesamten Karriere.

schult

Parallel zu Schults Wechsel bahnte sich in der Bundesliga ein Zweikampf zwischen dem VfL Wolfsburg und FC Bayern München an. In den zehn Jahren von 2013 bis 2022 konnte der VfL die Meisterschaft allerdings sieben Mal gewinnen und entscheid das Duell klar für sich.

2014 gewinnt Schult zusätzlich zur Meisterschaft auch noch die Champions League und entwickelt sich im Laufe dieses Erfolges zu einer der klaren Leistungsträgerinnen des Teams. Als Belohnung wird sie im selbigen Jahr als erste Deutsche zur Welttorhüterin gewählt. Im gleichen Jahr stellt Schult außerdem den Rekord für die meisten Spielminuten ohne Gegentreffer in der Frauenbundesliga auf – zwischen dem 4. Oktober 2014 und dem 15. März 2015 blieb sie 1051 Minuten ohne Gegentor.

Auch in der Nationalmannschaft konnte man auf die Leistungen der Weltklasse Torhüterin zählen. Nachdem sie mit der U-20-Nationalmannschaft bei der U-20-Weltmeisterschaft 2010 in Deutschland den Titel gewann, bestritt sie am 15. Februar 2012 ihr erstes Pflichtspiel für die Nationalmannschaft. Nur vier Jahre später gewann sie bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio Gold und baute somit ihre zu diesem Zeitpunkt bereits beeindruckende Trophäenkabine weiterhin aus.

2022 verkündigte Schult ihren Vertrag beim VfL Wolfsburg nicht mehr zu verlängern und anstatt dessen in die Vereinigten Staaten zu wechseln – das mögliche Ende einer knapp zehn Jahre langer Dynastie.


Erfolge

Sechs Meistertitel, sieben Pokalsiege und ein Champions League Titel bilden ein Resümee, über das sich vermutlich auch der ein oder andere Profi im Herrenfußball freuen würde.

Almuth Schult war über die letzten 10 Jahre nicht nur die beste deutsche Fußballspielerin, sondern auch die beste Torhüterin der Welt – eine wahrlich bemerkenswerte Karriere.

schukt

 


Vermögen

Auffällig machte sich Schult nicht nur auf, sondern auch abseits des Platzes als Aktivistin für mehr Gleichberechtigung bei den Gehältern der weiblichen Profifußballerinnen. Bei den Männern hätten Fußballprofis „genug finanzielle Rücklagen, um ihre familiäre Situation zu regeln. Bei uns ist das nicht möglich“.

Nichtsdestotrotz verdient auch die ehemalige Welttorhüterin nicht gerade wenig – ihr Vermögen wird derzeit auf knapp 500.000 Euro geschätzt.


Privates

Anfang 2020 wurde Schult Mutter von Zwillingen, weder die Namen der Kinder noch der ihres Mannes sind allerdings bekannt.

Parallel zu ihrer Fußballkarriere absolvierte Schult 2010 erfolgreich ihr Abitur und studiert seit einigen Jahren an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Außerdem ist sie seit 2018 oft als Expertin für den ARD tätig – vor allem bei der Europameisterschaft 2021 kam sie häufig zum Einsatz.


 

Lust auf Sportwetten Online bekommen? Die besten Fußballwetten und vieles mehr findet ihr bei uns!

 


*Die Rechte an allen Fotos in diesem Artikel liegen bei AP Photos*

Veröffentlichungsdatum: 25.05.22

Über den Autor
Von
picture

Linus studiert derzeit im 4. Semester Sportwissenschaft an der Technischen Universität München. Seit März absolviert er im Rahmen seines Studiums sein Pflichtpraktikum bei mmc sport in München.

Neben Fußball interessiert er sich insbesondere auch für Handball und Basketball.

Verwandte Beiträge

Torjägerkanone für Leipzig?

Transferflops von Leverkusen

Timo Werners Rückkehr - Alle Infos

RB Leipzig Titelchancen 2022/23

Wie gut ist Matthijs De Ligt?